Den Bühnen ein Gesicht gegeben und den Gesichtern eine Bühne

Rund einhundert Mitglieder der im Verband Berliner Amateurbühnen e.V. (VBA) organisierten Theatergruppen fanden sich am Sonntagnachmittag, 06. September 2015, in der „Alten Feuerwache Friedrichshain“ zusammen. Gerufen hatte der VBA zu einem offenen Netzwerktreffen unter dem Motto „Den Bühnen ein Gesicht geben“. Infolge der Zunahme an Mitgliedsbühnen im VBA sollte und wollte man sich näher kommen. Neun der 28 Mitgliedsbühnen hatten sich gemeldet, um in einem 10-minütigen Beitrag einen Auszug aus ihrem aktuellen Schaffen vor einem bunt gemischten Verbands-Publikum zum Besten zu geben.

„Dieser Verband lebt!“ betonten die beiden Vorsitzenden, Jörg Sobeck und Gaby Kremkow, in ihrer Eröffnungsrede, während sie die Anwesenden zu einem Glas Sekt luden. „Und,“ ergänzte Kremkow, „die Gruppen, die nicht hier sein können, haben ja kein Desinteresse gezeigt, sondern stehen gerade in diesem Moment auf ihren Bühnen, stehen kurz vor einer Premiere, sind in der Endprobenphase und haben sich daher, zum Teil mit großem Bedauern, entschuldigt.“

Das Beste war gerade gut genug an diesem Nachmittag, zeigte es doch, welche theatrale Vielfalt im Verband Berliner Amateurbühnen e. V. zu Hause ist: Berliner Couplets von der PTG Elektra, Improtheater von IMPROphil, Tanz und Musicalmelodien vom Musicalclub Berlin. Eine Probe der Theaterwerkstatt Kladow konnte live miterlebt werden, Kabarett Korsett nahm aktuelle Entwicklungen in der modernen Kommunikation aufs Korn, MAGMA Theater bot einen Vorgeschmack auf die Oktober-Premiere von „Melde gehorsamst: Schwejk!“, Theaterverein „Gut Freund 1893 e.V.“ bediente das Gesangs- und Tanz-Genre, die Kleine Bühne Wilmersdorf bot eine Szene aus ihrer Revue „Chez Marlene“ und die deutsch-türkische Theatergruppe „Bunte Zellen“ des amarena-Preisträger 2014 Theater der Erfahrungen boten mit ihren „Berliner Pflanzen – Berlini Bitkiler“ Seniorentheater vom feinsten.

Bei einem Imbiss und mit dem Glas in der Hand ergaben sich im Anschluss an die Darbietungen vielfältige Gespräche und es fand ein ausgeprägter Erfahrungsaustausch statt, der dem Titel der Veranstaltung „Den Bühnen ein Gesicht geben“ zu Ehre gereichte. So wurde das VBA-Motto „Theater erLeben! Das Amateurtheater in Berlin“ an diesem Nachmittag mehr denn je mit buntem Leben gefüllt.

Posted in VBA