Spielplan / Termine

Bitte klicken Sie mit dem Mauszeiger auf einen Titel, um weitere Informationen anzuzeigen.

Der Spielplan beinhaltet auch alle sonstigen Termine, also Workshops, Verbandsausschusssitzungen, Vorstandssitzungen usw. Alle Einträge sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Diese sind farblich gekennzeichnet und können über die untenstehende Funktion „Kategorien“ gefiltert werden.

Nov
6
Sa
2021
Phönix-Theater: „Nehmen ist seliger denn geben“ @ Festsaal der Anna-Lindh-Schule
Nov 6 um 16:00
Phönix-Theater: "Nehmen ist seliger denn geben" @ Festsaal der Anna-Lindh-Schule

„Nehmen ist seliger denn Geben – Guns’n Nuns“

Komödie von Kai Hinkelmann

Regie: Volker Hinz

 

„Bankraub lohnt sich nicht. Das stellen auch drei ungleiche Gauner fest, nachdem ihr großer Coup​ leider ganz erheblich schief gelaufen ist. Ohne​ Beute suchen sie auf ihrer Flucht Unterschlupf​ in einem italienischen  Nonnenkloster. Da sie sich​ dort als Handwerker ausgeben, sind sie auch​ sofort herzlich willkommen.​ Bereits nach kurzer Zeit taucht jedoch die Polizei​ auf. Diese sucht nicht nur die Bankräuber,​ sondern auch die Beute. Aber wer hat die?​ Unsere drei „Handwerker“ jedenfalls nicht.​ Zu allem Überfluss erscheint noch eine weitere​ Polizistin im Kloster. Diese sucht aber weder​ Bankräuber noch Beute, sondern einen​ Maulwurf in den eigenen Reihen. Aber warum​ sucht sie danach in einem Kloster? Bald weiß​ keiner mehr: Wer hat hier was auf dem​ Kerbholz? Und was haben die braven Nonnen​ damit zu tun?

Die Antworten gibt Ihnen diese​ köstliche Komödie von Kai Hinkelmann.

 

Nov
7
So
2021
Phönix-Theater: „Nehmen ist seliger denn geben“ @ Festsaal der Anna-Lindh-Schule
Nov 7 um 16:00
Phönix-Theater: "Nehmen ist seliger denn geben" @ Festsaal der Anna-Lindh-Schule

„Nehmen ist seliger denn Geben – Guns’n Nuns“

Komödie von Kai Hinkelmann

Regie: Volker Hinz

 

„Bankraub lohnt sich nicht. Das stellen auch drei ungleiche Gauner fest, nachdem ihr großer Coup​ leider ganz erheblich schief gelaufen ist. Ohne​ Beute suchen sie auf ihrer Flucht Unterschlupf​ in einem italienischen  Nonnenkloster. Da sie sich​ dort als Handwerker ausgeben, sind sie auch​ sofort herzlich willkommen.​ Bereits nach kurzer Zeit taucht jedoch die Polizei​ auf. Diese sucht nicht nur die Bankräuber,​ sondern auch die Beute. Aber wer hat die?​ Unsere drei „Handwerker“ jedenfalls nicht.​ Zu allem Überfluss erscheint noch eine weitere​ Polizistin im Kloster. Diese sucht aber weder​ Bankräuber noch Beute, sondern einen​ Maulwurf in den eigenen Reihen. Aber warum​ sucht sie danach in einem Kloster? Bald weiß​ keiner mehr: Wer hat hier was auf dem​ Kerbholz? Und was haben die braven Nonnen​ damit zu tun?

Die Antworten gibt Ihnen diese​ köstliche Komödie von Kai Hinkelmann.

 

Nov
12
Fr
2021
Vineta Bühne 1900 e. V.: Dienstags bei Morrie @ Gemeinschaftshaus Gropiusstadt - Kleiner Saal
Nov 12 um 19:30

Dienstags bei Morrie

Der Sportjournalist Mitch Albom hat seine Universitätsjahre weit hinter sich gelassen, als er in einem Fernsehinterview seinen früheren Lieblingsprofessor Morrie Schwartz wiedersieht. Morrie ist inzwischen an der unheilbaren Krankheit ALS erkrankt und Mitch beginnt, seinen alten „Coach” regelmäßig zu besuchen. Er reist jeden Dienstag zu ihm, bis Schwartz stirbt. Obwohl die tödliche Krankheit Morrie immer mehr zeichnet, lässt er sich von ihr nicht seine Würde, seinen Humor und seinen Optimismus nehmen. Und so führen Schüler und Lehrer jeden Dienstag Gespräche über Themen wie das Abschiednehmen, das Verzeihen, die Angst vorm Älterwerden, das Kinderkriegen, die Liebe und den Tod – Gespräche über den Sinn des Lebens und Gespräche über die Lehren des Lebens.

Nov
13
Sa
2021
Vineta Bühne 1900 e. V.: Dienstags bei Morrie @ Gemeinschaftshaus Gropiusstadt - Kleiner Saal
Nov 13 um 19:30

Dienstags bei Morrie

Der Sportjournalist Mitch Albom hat seine Universitätsjahre weit hinter sich gelassen, als er in einem Fernsehinterview seinen früheren Lieblingsprofessor Morrie Schwartz wiedersieht. Morrie ist inzwischen an der unheilbaren Krankheit ALS erkrankt und Mitch beginnt, seinen alten „Coach” regelmäßig zu besuchen. Er reist jeden Dienstag zu ihm, bis Schwartz stirbt. Obwohl die tödliche Krankheit Morrie immer mehr zeichnet, lässt er sich von ihr nicht seine Würde, seinen Humor und seinen Optimismus nehmen. Und so führen Schüler und Lehrer jeden Dienstag Gespräche über Themen wie das Abschiednehmen, das Verzeihen, die Angst vorm Älterwerden, das Kinderkriegen, die Liebe und den Tod – Gespräche über den Sinn des Lebens und Gespräche über die Lehren des Lebens.

Nov
19
Fr
2021
Theater im Labsaal: Kishon – Kleine Dramen, Große Satire @ Theater im Labsal
Nov 19 um 19:30

Kishon – Kleine Dramen, Große Satire

Regie: Vasco Esteves, Christian Kuderna

 

6 Stücke aus „Ephraim Kishon – 25 satirische Einakter“

Themen wie Diebstahl, Kunst, Medizin, Vertrauen, Weltfrieden und Untreue verarbeitet Kishon zu humoristischen Eskapaden, die uns die Groteske im Normalleben und das Alltägliche in der Besonderheit vor Augen führen.

 

Was ist zu sehen?

  • Die Perle
  • Keine Sorge
  • Alle Menschen werden Brüder
  • Anästhesie
  • Inkognito
  • Trau nicht, schau nicht, wem
Nov
20
Sa
2021
Theater im Labsaal: Kishon – Kleine Dramen, Große Satire @ Theater im Labsal
Nov 20 um 19:30

Kishon – Kleine Dramen, Große Satire

Regie: Vasco Esteves, Christian Kuderna

 

6 Stücke aus „Ephraim Kishon – 25 satirische Einakter“

Themen wie Diebstahl, Kunst, Medizin, Vertrauen, Weltfrieden und Untreue verarbeitet Kishon zu humoristischen Eskapaden, die uns die Groteske im Normalleben und das Alltägliche in der Besonderheit vor Augen führen.

 

Was ist zu sehen?

  • Die Perle
  • Keine Sorge
  • Alle Menschen werden Brüder
  • Anästhesie
  • Inkognito
  • Trau nicht, schau nicht, wem