Spielplan / Termine

Bitte klicken Sie mit dem Mauszeiger auf einen Titel, um weitere Informationen anzuzeigen.

Der Spielplan beinhaltet auch alle sonstigen Termine, also Workshops, Verbandsausschusssitzungen, Vorstandssitzungen usw. Alle Einträge sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Diese sind farblich gekennzeichnet und können über die untenstehende Funktion „Kategorien“ gefiltert werden.

Nov
13
Mi
2019
2. Verbandsausschuss-Sitzung 2019 @ Jugendkulturzentrum Pumpe
Nov 13 um 19:00 – 21:30

Liebe Mitgliedsbühnen im Verband Berliner Amateurbühnen e.V.

Wir laden dich und deine Gruppenmitglieder herzlich zur zweiten Verbandsausschuss-Sitzung 2019 ein.

 

Mittwoch den 13. November 2019 von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr

im „Jugendkulturzentrum Pumpe“

Lützowstraße 42, 10785 Berlin, Raum „wird noch bekannt gegeben“

(Busse 100, 200, 147, U-Bhf. Kurfürstenstr. oder U-Bhf. Nollendorfplatz)

 

Die Tagesordnung wurde mit der Einladung mitgeschickt!

 

Der Verbandsausschuss ist das Arbeitsorgan des VBA. Dem Verbandsausschuss gehören die VBA-Vorstandsmitglieder und bis zu drei stimmberechtigen Delegierten jeder Mitgliedsbühne an.

Die Sitzung ist öffentlich. Wir heißen Gäste, Freunde und Interessierte herzlich willkommen.

Über eine Rückmeldung der Teilnahme (Personenanzahl) per E-Mail wird gebeten.

Jan
19
So
2020
FUGA – Die Lilienprinzessin @ Hauptmanns-Klub 103,5
Jan 19 um 16:00

Die Lilienprinzessin

Ein Märchen für Kinder ab 5 Jahren

Von Thiga Meier

nach einer Idee von Helmuth Meier

Inszenierung: Helmut Meier-Lautenschläger, Regina Meier-Lautenschläger

 

FUGA das neue Theater für Berlin versteht sich mit seiner neuen Produktion, die am 16.8.2019 Premiere haben wird, als Mittler zwischen Generationen und Welten. Mit „Die Lilienprinzessin“ (Uraufführung) werden Kinder, Berufstätige und Senioren auf der Bühne stehen. Das Märchen lebt nicht nur vom klassischen Personal wie Zauberer, Prinzessin und Prinz, sondern vor Allem von einer bunten und lebhaften Gesellschaft wie Geistern, Trollen und Kindern, die letztlich alles zum Guten führen.
Der stete Erfolg unserer Kinder- und Erwachsenenproduktionen, die wir unter professioneller Spielleitung seit nunmehr fast 20 Jahren auf die Bühne bringen und das wachsende Interesse von Menschen aller Alters- und Kulturgruppen, die selbst Theater spielen möchten, zeigt, dass die Menschen wieder mehr Sehnsucht nach Werten, Respekt und Entschleunigung haben. Wer also kann dieses besser leisten, als das Theater mit seinem Gemeinschaftserlebnis.

 

Karten alle erm.: 6€

Kartenvorbestellung: 030 65075483 oder FUGA – Das neue Theater von Berlin

Veranstaltungsort: im Hauptmanns-Klub 103,5 , Wendenschloßstraße 103-105, 12557 Berlin Alt-Köpenick

Jan
24
Fr
2020
Peter’s Friends – Kasimir und Karoline @ Theaterforum Kreuzberg
Jan 24 um 20:00

PETER’S FRIENDS play

„Kasimir und Karoline“

unter Einbeziehung von „Glaube Liebe Hoffnung“

von Ödön von Horvath.

 

Spielleitung: Peter-Wolfgang Klammer

 

Oktoberfest? Achterbahn? Abnormitätenkabinett? Dazwischen Menschen, denen gar nicht nach Feiern und Lustig sein zu Mute ist, die gerade entlassen worden sind, die sich aus einer langjährigen Beziehung verabschieden, die kriminelle Aktivitäten unternehmen, die das Leben noch mal so richtig genießen wollen, die sich furchtbar einsam fühlen.

Wir spielen „Kasimir und Karoline“ nicht auf dem Oktoberfest, zwischen all den lauten Leuten, sondern im Park dicht daneben, auf einer Bank, auf der man in höchster Erregung niedersinkt, um wieder zu Atem zu kommen oder um Kraft zu schöpfen für die nächste Attacke. Wie lebt man ohne Arbeit (d.h. ohne Geld) und ohne Partner*in? Wenn sich eigentlich keiner um einen kümmert? Wir stießen eher zufällig auf das Stück und den Autor, fanden bald aber Gefallen an der präzisen Sprache, der feinen Dramaturgie, den vielschichtigen, manchmal sogar liebenswerten Figuren.

 

Es spielen: Katarina Cvitic, Jakob Fehmel, Martin Fuge, Philipp Fuge, Nadine Klähn, Friederike Liepold, Juliane Lehmann, Henning Olf. Spielleitung: Peter-Wolfgang Klammer

 

Karten: 14 €, ermäßigt 9€

Karten unter: 030/700 71 710, Theaterforum Kreuzberg

Jan
25
Sa
2020
Peter’s Friends – Kasimir und Karoline @ Theaterforum Kreuzberg
Jan 25 um 20:00

PETER’S FRIENDS play

„Kasimir und Karoline“

unter Einbeziehung von „Glaube Liebe Hoffnung“

von Ödön von Horvath.

 

Spielleitung: Peter-Wolfgang Klammer

 

Oktoberfest? Achterbahn? Abnormitätenkabinett? Dazwischen Menschen, denen gar nicht nach Feiern und Lustig sein zu Mute ist, die gerade entlassen worden sind, die sich aus einer langjährigen Beziehung verabschieden, die kriminelle Aktivitäten unternehmen, die das Leben noch mal so richtig genießen wollen, die sich furchtbar einsam fühlen.

Wir spielen „Kasimir und Karoline“ nicht auf dem Oktoberfest, zwischen all den lauten Leuten, sondern im Park dicht daneben, auf einer Bank, auf der man in höchster Erregung niedersinkt, um wieder zu Atem zu kommen oder um Kraft zu schöpfen für die nächste Attacke. Wie lebt man ohne Arbeit (d.h. ohne Geld) und ohne Partner*in? Wenn sich eigentlich keiner um einen kümmert? Wir stießen eher zufällig auf das Stück und den Autor, fanden bald aber Gefallen an der präzisen Sprache, der feinen Dramaturgie, den vielschichtigen, manchmal sogar liebenswerten Figuren.

 

Es spielen: Katarina Cvitic, Jakob Fehmel, Martin Fuge, Philipp Fuge, Nadine Klähn, Friederike Liepold, Juliane Lehmann, Henning Olf. Spielleitung: Peter-Wolfgang Klammer

 

Karten: 14 €, ermäßigt 9€

Karten unter: 030/700 71 710, Theaterforum Kreuzberg

Jan
26
So
2020
Peter’s Friends – Kasimir und Karoline @ Theaterforum Kreuzberg
Jan 26 um 20:00

PETER’S FRIENDS play

„Kasimir und Karoline“

unter Einbeziehung von „Glaube Liebe Hoffnung“

von Ödön von Horvath.

 

Spielleitung: Peter-Wolfgang Klammer

 

Oktoberfest? Achterbahn? Abnormitätenkabinett? Dazwischen Menschen, denen gar nicht nach Feiern und Lustig sein zu Mute ist, die gerade entlassen worden sind, die sich aus einer langjährigen Beziehung verabschieden, die kriminelle Aktivitäten unternehmen, die das Leben noch mal so richtig genießen wollen, die sich furchtbar einsam fühlen.

Wir spielen „Kasimir und Karoline“ nicht auf dem Oktoberfest, zwischen all den lauten Leuten, sondern im Park dicht daneben, auf einer Bank, auf der man in höchster Erregung niedersinkt, um wieder zu Atem zu kommen oder um Kraft zu schöpfen für die nächste Attacke. Wie lebt man ohne Arbeit (d.h. ohne Geld) und ohne Partner*in? Wenn sich eigentlich keiner um einen kümmert? Wir stießen eher zufällig auf das Stück und den Autor, fanden bald aber Gefallen an der präzisen Sprache, der feinen Dramaturgie, den vielschichtigen, manchmal sogar liebenswerten Figuren.

 

Es spielen: Katarina Cvitic, Jakob Fehmel, Martin Fuge, Philipp Fuge, Nadine Klähn, Friederike Liepold, Juliane Lehmann, Henning Olf. Spielleitung: Peter-Wolfgang Klammer

 

Karten: 14 €, ermäßigt 9€

Karten unter: 030/700 71 710, Theaterforum Kreuzberg

Mrz
1
So
2020
WICHTIG: Hinweis zur ABSAGE von Veranstaltungen
Mrz 1 – Aug 1 ganztägig

Aus aktuellem Anlass haben einige Bühnen mit Bedauern Ihre Veranstaltungen  abgesagt!

 

Wir versuchen euch hier weiter auf dem laufenden zu halten, ansonsten kriegt man auch weitere Informationen auf den Vereinsseiten (Liste der Bühnen).

 

Die im Veranstaltungkalender aufgeführten Veranstaltungen finden unseres Wissens z.Z. statt, ansonsten werden Sie aus dem Kalender genommen oder mit einem ABGESAGT versehen. (ggf. noch einmal auf den Vereinsseiten schauen)

Letzte Aktualisierung, des Veranstaltungskalenders: 24.04.2020

 

Theater Nikolassee – „Der Butler und die Elfe“ @ Jochen-Klepper-Saal
Mrz 1 um 16:00

„Der Butler und die Elfe“

der Vorhang in Nikolassee hebt sich wieder. Sehen Sie die märchenhafte Komödie von Karin C. Schomogyi.

 

Wenn unerwartet eine Elfe in Ihr Leben tritt, werden Sie sich selbst nicht mehr wiedererkennen.Elvira, die Nichte der von Wechtenbrechts, findet bei einem Spaziergang im Wald den Zauberstab einer Elfe. Aber da es sich hier nicht um ein Märchen handelt, glaubt ihr das natürlich keiner außer dem Butler Johann, der zufällig auch im Raum ist, als die Elfe – auf der Suche nach ihrem Zauberstab – klingelt. Und wie es sich für eine Elfe gehört, bedankt sie sich bei Elvira, indem sie jedem Hausbewohner einen Wunsch erfüllt.

Zauberhafte Komödie in 3 Akten

 

Bitte keine Kartenbestellungen. Wozu auch? Der Eintritt ist frei!

Mrz
14
Sa
2020
Verband Berliner Amateurbühnen e. V.- Verbandstag 2020 – ABGESAGT @ Jugendkulturzentrum Pumpe
Mrz 14 um 11:00

Der vom Verband Berliner Amateurbühnen e.V. für die Mitgliedsbühnen, jährlich abgehaltende „Verbandstag“.

 

Wichtiger Hinweis im Zusammenhang zu der aktuellen Corona-Situation:

Wir bitten um Verständnis, der Verbandstag am 14.03.2020 wurde Abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

 

Mai
1
Fr
2020
ABGESAGT: PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“ @ Kulturhaus Spandau
Mai 1 um 20:00

Absage Veranstaltung Elektra Mai 2020

PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“

Komödie in zwei Akten von Jürgen Seifert

Opa Rudi Spitz und Opa Schaff befinden sich in einem Altersheim in einem gemeinsamen Zimmer. Sie träumen immer noch von den guten alten Zeiten und vor allen Dingen, vom weiblichen Geschlecht.

In ihren Wahnvorstellungen kommen selbst die etwas rabiate Schwester Monika und die Reinigungskraft Hilde vor.

Schwester Monika muss sich sehr in Acht nehmen vor den beiden. Der schlitzohrige Zivi Helmut versorgt die beiden mit diversen Getränken und einschlägigen Zeitschriften. Da die beiden sich in den Zeitschriften über Viagra schlau gelesen haben, arbeiten sie auf ein letztes Großereignis hin.

Wie das alles Endet erfahren sie bei Elektra, freuen sie sich auf eine turbulente Komödie mit Wortwitz.

 

Info für die Besucher:

Am Sonntag den 03.& 10.Mai 2020

bieten wir vor dem Theaterstück ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen zum

Verkauf in der Galerie im Kulturhaus Spandau an.

 

 

 

Szenebild auf Rabatz im Altenheim

Mai
2
Sa
2020
ABGESAGT: PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“ @ Kulturhaus Spandau
Mai 2 um 18:00

Absage Veranstaltung Elektra Mai 2020

 

PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“

Komödie in zwei Akten von Jürgen Seifert

Opa Rudi Spitz und Opa Schaff befinden sich in einem Altersheim in einem gemeinsamen Zimmer. Sie träumen immer noch von den guten alten Zeiten und vor allen Dingen, vom weiblichen Geschlecht.

In ihren Wahnvorstellungen kommen selbst die etwas rabiate Schwester Monika und die Reinigungskraft Hilde vor.

Schwester Monika muss sich sehr in Acht nehmen vor den beiden. Der schlitzohrige Zivi Helmut versorgt die beiden mit diversen Getränken und einschlägigen Zeitschriften. Da die beiden sich in den Zeitschriften über Viagra schlau gelesen haben, arbeiten sie auf ein letztes Großereignis hin.

Wie das alles Endet erfahren sie bei Elektra, freuen sie sich auf eine turbulente Komödie mit Wortwitz.

 

Info für die Besucher:

Am Sonntag den 03.& 10.Mai 2020

bieten wir vor dem Theaterstück ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen zum

Verkauf in der Galerie im Kulturhaus Spandau an.

 

 

Szenebild aus Rabatz im Altenheim

Mai
3
So
2020
ABGESAGT: PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“ @ Kulturhaus Spandau
Mai 3 um 16:00

Absage Veranstaltung Elektra Mai 2020

 

PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“

Komödie in zwei Akten von Jürgen Seifert

Opa Rudi Spitz und Opa Schaff befinden sich in einem Altersheim in einem gemeinsamen Zimmer. Sie träumen immer noch von den guten alten Zeiten und vor allen Dingen, vom weiblichen Geschlecht.

In ihren Wahnvorstellungen kommen selbst die etwas rabiate Schwester Monika und die Reinigungskraft Hilde vor.

Schwester Monika muss sich sehr in Acht nehmen vor den beiden. Der schlitzohrige Zivi Helmut versorgt die beiden mit diversen Getränken und einschlägigen Zeitschriften. Da die beiden sich in den Zeitschriften über Viagra schlau gelesen haben, arbeiten sie auf ein letztes Großereignis hin.

Wie das alles Endet erfahren sie bei Elektra, freuen sie sich auf eine turbulente Komödie mit Wortwitz.

 

Info für die Besucher:

Am Sonntag den 03.& 10.Mai 2020

bieten wir vor dem Theaterstück ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen zum

Verkauf in der Galerie im Kulturhaus Spandau an.

 

Szenebild aus Rabatz im Altenheim

Mai
8
Fr
2020
ABGESAGT: PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“ @ Kulturhaus Spandau
Mai 8 um 20:00

Absage Veranstaltung Elektra Mai 2020

PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“

Komödie in zwei Akten von Jürgen Seifert

Opa Rudi Spitz und Opa Schaff befinden sich in einem Altersheim in einem gemeinsamen Zimmer. Sie träumen immer noch von den guten alten Zeiten und vor allen Dingen, vom weiblichen Geschlecht.

In ihren Wahnvorstellungen kommen selbst die etwas rabiate Schwester Monika und die Reinigungskraft Hilde vor.

Schwester Monika muss sich sehr in Acht nehmen vor den beiden. Der schlitzohrige Zivi Helmut versorgt die beiden mit diversen Getränken und einschlägigen Zeitschriften. Da die beiden sich in den Zeitschriften über Viagra schlau gelesen haben, arbeiten sie auf ein letztes Großereignis hin.

Wie das alles Endet erfahren sie bei Elektra, freuen sie sich auf eine turbulente Komödie mit Wortwitz.

 

Info für die Besucher:

Am Sonntag den 03.& 10.Mai 2020

bieten wir vor dem Theaterstück ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen zum

Verkauf in der Galerie im Kulturhaus Spandau an.

 

 

 

Szenebild auf Rabatz im Altenheim

Mai
9
Sa
2020
ABGESAGT: PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“ @ Kulturhaus Spandau
Mai 9 um 18:00

Absage Veranstaltung Elektra Mai 2020

 

PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“

Komödie in zwei Akten von Jürgen Seifert

Opa Rudi Spitz und Opa Schaff befinden sich in einem Altersheim in einem gemeinsamen Zimmer. Sie träumen immer noch von den guten alten Zeiten und vor allen Dingen, vom weiblichen Geschlecht.

In ihren Wahnvorstellungen kommen selbst die etwas rabiate Schwester Monika und die Reinigungskraft Hilde vor.

Schwester Monika muss sich sehr in Acht nehmen vor den beiden. Der schlitzohrige Zivi Helmut versorgt die beiden mit diversen Getränken und einschlägigen Zeitschriften. Da die beiden sich in den Zeitschriften über Viagra schlau gelesen haben, arbeiten sie auf ein letztes Großereignis hin.

Wie das alles Endet erfahren sie bei Elektra, freuen sie sich auf eine turbulente Komödie mit Wortwitz.

 

Info für die Besucher:

Am Sonntag den 03.& 10.Mai 2020

bieten wir vor dem Theaterstück ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen zum

Verkauf in der Galerie im Kulturhaus Spandau an.

 

 

Szenebild aus Rabatz im Altenheim

Mai
10
So
2020
ABGESAGT: PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“ @ Kulturhaus Spandau
Mai 10 um 16:00

Absage Veranstaltung Elektra Mai 2020

 

PTG Elektra 1911 e.V. – „Rabatz im Altenheim“

Komödie in zwei Akten von Jürgen Seifert

Opa Rudi Spitz und Opa Schaff befinden sich in einem Altersheim in einem gemeinsamen Zimmer. Sie träumen immer noch von den guten alten Zeiten und vor allen Dingen, vom weiblichen Geschlecht.

In ihren Wahnvorstellungen kommen selbst die etwas rabiate Schwester Monika und die Reinigungskraft Hilde vor.

Schwester Monika muss sich sehr in Acht nehmen vor den beiden. Der schlitzohrige Zivi Helmut versorgt die beiden mit diversen Getränken und einschlägigen Zeitschriften. Da die beiden sich in den Zeitschriften über Viagra schlau gelesen haben, arbeiten sie auf ein letztes Großereignis hin.

Wie das alles Endet erfahren sie bei Elektra, freuen sie sich auf eine turbulente Komödie mit Wortwitz.

 

Info für die Besucher:

Am Sonntag den 03.& 10.Mai 2020

bieten wir vor dem Theaterstück ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen zum

Verkauf in der Galerie im Kulturhaus Spandau an.

 

Szenebild aus Rabatz im Altenheim

Mai
16
Sa
2020
ABGESAGT: Amateurbühne VINETA 1900 e. V. – „Dienstags bei Morrie“ @ ufa-Fabrik
Mai 16 um 20:00

Amateurbühne VINETA 1900 e. V. präsentiert in der ufa-Fabrik Berlin

„Dienstags bei Morrie“

von Jeffrey Hatcher und Mitch Albom

 

Handlung:

Mitch Albom ist ein erfolgreicher Sportjournalist und hat seine Collegejahre weit hinter sich, als er ein Fernseh – interview seines ehemaligen Soziologieprofessors und Mentors Morrie Schwartz sieht. Er erfährt dabei, dass Morrie an der tödlichen Krankheit ALS erkrankt ist. Als er erkennt, dass sein alter Freund nicht mehr lange zu leben hat, beschließt er, ihn zu besuchen. Er reist jeden Dienstag von Detroit nach Newton (Massachusetts), bis Schwartz stirbt. Bei jedem Treffen lernt er Schwartz’ einfache Lektionen für ein glückliches Leben, welche er für sein Buch dokumentierte .

(Quelle: Wikipedia)

 

 

Ort: ufaFabrik Berlin – Internationales Kulturzentrum

Ticketpreise: 15€ / erm. 12€ (Erm. nur an der Abendkasse)

Karten unter:

Tel.: 030 / 6867785 (AB)

E-Mail: info@vineta-buehne.de

und über eventim

 

YouTube-Kanal: hier