Masken und ihre Ausdrucksmöglichkeiten

Mit viel Spaß und Temperament aber auch Konzentration und Beobachtung verlief am 4. und 5.11.2017 der Masken-Workshop, der von einem Profi der Theaterarbeit, Stefan Lochau (Vagantenbühne Berlin), geleitet wurde.

(c) Zoé von Lengerke

Es war ein echtes Aha-Erlebnis, die vielfältigen Ausdrucksweisen einer Maske kennenzulernen und zu beobachten, aus zu probieren und zu lernen, wie man sich hinter der Maske fühlt:  einerseits war man  „versteckt“, andererseits doch „entblößt“.

Und dann: Kein gesprochenes Wort!

Kann das spannend sein, unterhaltsam? Es war es im höchsten Maße!  .

Die reduzierte, engagierte, vergrößerte, zurückgenommene oder groß aufgetragene Körperarbeit des Darstellers und die Interpretation des Zuschauers hauchen der Maske Leben und Emotionen ein, lässt Geschichten entstehen und berührt.

Der Workshop verging wie im Flug und wir würden uns wünschen, dass es eine Fortsetzung mit dieser spannenden Seite der Theaterarbeit gibt, die uns nicht zuletzt auch viel für das  Spiel ohne Maske vermittelt hat.

 

Bericht von: Anne-Kathrin Otto, Kleine Bühne Wilmersdorf
(c) Zoé von Lengerke
(c) Zoé von Lengerke
(c) Zoé von Lengerke
Posted in VBA