Nachruf auf Alexander Bzik

Wie wir leider kürzlich erfahren haben, ist am 20. November 2017 Alexander Bzik im Alter von 85 Jahren verstorben.

Alexander Bzik war seit 1960 Mitglied im Amateurtheater Vineta e. V., er war viele Jahre Vinetas Bindeglied zum Verband Berliner Amateurbühnen. Unvergessen ist auch sein Mitwirken in vielen gruppenübergreifenden Produktionen der VBA-Theaterwerkstatt, allen voran als Maurerpolier John in „Die Ratten“ von Gerhart Hauptmann.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

 

Der Vorstand des Verband Berliner Amateurbühnen e. V.

1.000 € für deinen Verein!

Am 26.09.2017 begann – erneut – die Fundraising-Aktion der ING-DiBa „1.000 € für deinen Verein!“.

Im Rahmen dieser Aktion fördert die ING-DiBa die ehrenamtliche Arbeit in Deutschlands Vereinen mit insgesamt 1 Million €.

Bis 07.11.2017 besteht die Möglichkeit sich bzw. den Verein für eine Spende von 1.000 € zu bewerben.

 

Nähere Informationen und Teilnahmebedingungen unter https://www.ing-diba.de/ueber-uns/aktionen/

 

Kulturfabrik Moabit stellt sich vor.

In der Lehrter Straße 35 in Berlin-Mitte befindet sich die Kulturfabrik Moabit.

(c) Kulturfabrik Moabit

Diese als eingetragener Verein geführte Location beherbergt unter ihrem Dach zwei Bühnen, ein Kino, einen Konzertraum sowie ein Café, das auch für Ausstellungen und Versammlungsort nutzbar ist. Darüber hinaus bietet die Kulturfabrik Moabit auch sozialraumorientierte und kulturpädagogische Arbeit mit Kindern an.

 

Die beiden Bühnen können gemietet werden. Nähere informationen sind auf der Homepage zu finden: http://kulturfabrik-moabit.de/kufa/

 

Neuer Präsident im Bund Deutscher Amateurtheater e. V.

Simon Isser zum Präsidenten des Bundes Deutsches Amateurtheater gewählt

Start mit neuem Vorstand ins Jubiläumsjahr 2017

Am 24. September wählte die Bundesversammlung des BDAT einen neuen Präsidenten: Simon Isser, 33 Jahre, Betriebswirt und engagierter Theatermacher aus Offenbach.

Das neue Präsidium des BDAT: (v.l.n.r.) Frank Grünert , Simon Isser (Präsident), Nils Hanraets, Sandra Wirth, Jürgen Peter (c) Katrin Kellermann, BDAT
Das neue Präsidium des BDAT:
(v.l.n.r.) Frank Grünert , Simon Isser (Präsident), Nils Hanraets, Sandra Wirth, Jürgen Peter
(c) Katrin Kellermann, BDAT

„Ich freue mich auf diese neue, wichtige Aufgabe und werde mich dafür einsetzen, gemeinsam mit dem neuen Geschäftsführenden Präsidium, das Amateurtheater kulturpolitisch zu stärken und die vielfältige inhaltliche Arbeit voranzubringen“, sagte Isser. Er übernimmt die Amtsgeschäfte vo Jörg Sobeck (Berlin), der sich seit dem Ausscheiden von Norbert Radermacher im Jahr 2015 als Präsident mit hohem Engagement für den Verband und zentrale Projekt, wie z. B. die Planung des 125-jährigen Jubiläums des BDAT 2017.

Turnusmäßig wurden auch zwei neue Vizepräsidenten bzw. Vizepräsidentinnen gewählt, die das fünfköpfige Geschäftsführende Präsidium neben den bereits amtierenden Vorstandsmitgliedern Frank Grünert (Thüringen) und Jürgen Peter (Bayern) komplett machen. Mit Sandra Wirth (27) aus Sachsen kommt seit langer Zeit wieder eine Frau in den BDAT-Vorstand. Die Politikwissenschaftlerin leitete einige Jahre die Geschäftsstelle des Landesverbandes Amateurtheater Sachsen. Mit Nils Hanraets, Stellvertretender Leiter des Theaterpädagogischen Zentrums im niedersächsischen Lingen (Ems), wird ein national sowie international erfahrener Theaterpädagoge und Regisseur die Vorstandsarbeit mitgestalten. Er ist zugleich Sprecher des Bundesarbeitskreises Seniorentheater im BDAT.

Die Bundesversammlung dankte den scheidenden Präsidiumsmitgliedern Jörg Sobeck und Christian Dennert (Hamburg) mit viel Applaus für die geleistete Arbeit.

Verabschiedet wurde von der Bundesversammlung auch ein neues Leitbild. Es beschreibt das Selbstverständnis und zentrale Arbeitsfelder des Verbandes.

Darüber hinaus sind zahlreiche Projekte in der Vorbereitung. Am 12. Mai 2017 startet das große Jubiläumsfest zum 125-jährigen Bestehen des BDAT in Berlin. Der Veranstaltung folgen bundesweit 125 facettenreiche Amateurtheatertage, die von den Mitgliedsverbänden und -bühnen des BDAT gestaltet werden. In der Planung sind auch das Volkstheaterfestival Wurzelwerk (25. – 28.5.2017 in Schleswig), das internationale Festival und Workshop-Programm Theaterwelten (22. – 25. Juni 2017 in Rudolstadt) und ein europäisches Senioren-Theaterfestival (Mai 2019 in Esslingen).

Nachruf auf Horst Scheithauer

Am 8. April 2016 verstarb Horst Scheithauer.

Horst war zuletzt Ehrenvorsitzender beim Theaterverein „Gut Freund 1893“ e. V., den er als 1. Vorsitzender, im Bühnenbau und als Pianist in vielfältiger Weise geprägt hat.

Wir gedenken seiner in stiller Trauer.

Unser tiefes empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.

Der Vorstand des Verband Berliner Amateurbühnen e. V.

VBA-Workshops 2016

Die ersten Workshops für das Jahr 2016, die der VBA seinen Mitgliedsbühnen anbietet, stehen fest.
Es handelt sich um einen zweiteiligen Regie-Workshop mit dem Referenten Sebastian Eggers.

Der erste Teil findet am 16. / 17. Januar 2016 statt, der zweite Teil am 5. / 6. März 2016.
Für die Teilnahme an Teil 2 ist die vorherige Teilnahme an Teil 1 ausdrücklich erwünscht.

Die Teilnahme an beiden Teilen kostet bei gleichtzeitiger Anmeldung zu beiden Teilen € 60,00.
Die Teilnahme an nur einem Teil oder an beiden bei einzelner Anmeldung kostet jeweils € 35,00.

Zeit: jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Theaterhaus Berlin Mitte, Wallstraße 32, 10179 Berlin

Weitere Informationen in unserer Terminübersicht.
Zur Anmeldung geht es hier.

Rückblick 2. Verbandsausschuss-Sitzung

Am 14. Oktober 2015 fand im Jugendkulturzentrum Pumpe die 2. Verbandsausschuss-Sitzung 2015 des Verband Berliner Amateurbühnen e.V. (VBA) statt.

In diesem Rahmen wurde Gabriele Kremkow, Vorsitzende unserer Mitgliedsbühne Kleine Bühne Wilmersdorf e. V. und zweite Vorsitzende des VBA mit der goldenen Ehrennadel des Bund Deutscher Amateurtheater e. V. für ihr unermüdliches, bereits 40 Jahre währendes Engagement für das Amateurtheater sowohl in ihrem Verein wie auch im Verband ausgezeichnet. Jörg Sobeck, 1. Vorsitzender des VBA, überreichte Gaby Kremkow in einem feierlichen und von der Versammlung mit langanhaltendem Applaus bedachten Akt Ehrenurkunde und die goldene Ehrennadel.
Wir gratulieren Gaby auf das Herzlichste und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit.

Weiterhin würdigte der Ausschuss die runden Jubiläen folgender VBA-Mitgliedsbühnen:
Kabarett Korsett: gegründet vor 20 Jahren
Peters Friends: gegründet vor 25 Jahren
Kleine Bühne Wilmersdorf e.V.: gegründet vor über 40 Jahren
Wir gratulieren den Bühnen sehr herzlich und sind gespannt auf weitere hochwertige und unterhaltsame Theaterproduktionen.

Darüber hinaus nahm die Versammlung das Kabarett Korsett nach Beendigung seiner Schnuppermitgliedschaft als neuestes Mitglied (wieder) in den Verband auf.

Weiteres:
Jörg Sobeck bedankte sich bei dem kürzlich aus dem Vorstand ausgeschiedenen 1. Beisitzer / Webmaster Andreas Kandschur für seine Arbeit der letzten Jahre.
Es wurde die Finanzplanung für 2016 sowie Anpassungen in der Beitragsordnung verabschiedet.
Jörg Sobeck berichtete von der Bundeskonferenz, die vom vom 11. – 13. September 2015 in Stralsund stattfand.
Kassierer Rainer Otto informierte zum Thema Künstlersozialabgabe.
Der Termin für den ordnungsgemäßen Landesverbandstag 2016 wurde auf den 14.02.206 festgelegt.

Nähere Informationen enthält das Protokoll der Sitzung, dass demnächst allen Bühnen zugeht.