Spielplan / Termine

Bitte klicken Sie mit dem Mauszeiger auf einen Titel, um weitere Informationen anzuzeigen.

Der Spielplan beinhaltet auch alle sonstigen Termine, also Workshops, Verbandsausschusssitzungen, Vorstandssitzungen usw. Alle Einträge sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt. Diese sind farblich gekennzeichnet und können über die untenstehende Funktion „Kategorien“ gefiltert werden.

Sep
23
So
2018
Den Bühnen ein Gesicht geben 2018 @ Alte Feuerwache
Sep 23 um 16:00 – 20:00
Den Bühnen ein Gesicht geben 2018 @ Alte Feuerwache | Berlin | Berlin | Deutschland

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2015 veranstaltet der Verband Berliner Amateurbühnen wieder das Theaterfest „Den Bühnen ein Gesicht geben“.

Auch in diesem Jahr werden sich die teilnehmenden Bühnen mit einer kurzen Kostprobe ihres Könnens präsentieren.

Auch für das leibliche Wohl wird in Form eines Buffets gesorgt sein. Getränke können vor Ort zu moderaten Preisen erworben werden.

 

Programm:

  1. Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Marina Steinke / Vorstellung des Vorstandes
  2. Tamuthea: Lied und Tanz
  3. F.U.G.A.- Theater: Szenen aus „Draußen vor der Tür“
  4. Theaterverein „Gut Freund 1893“: „Die Welt hinter den Kulissen“
  5. Privattheatergesellschaft „Elektra“: Medleys
  6. Theater aus der letzten Reihe: „Auf dem Amt“
  7. Theaterwerkstatt Kladow: Szene aus „Pension Schöller“
  8. Kabarett Korset: „Kabarett und Lieder“
  9. IMPROphil: Improvisationen
  10. MAGMA Theater Spandau: Szenen aus „Alles wird anders, alles wird gut“
  11. Theater Diamant: Szenen aus „Der Besuch der alten Dame“
Okt
10
Mi
2018
VBA-Vorstandssitzung @ Geschäftsstelle
Okt 10 um 19:00 – 21:00
Okt
11
Do
2018
Theater der Erfahrungen – OstSchwung: ALARMSTUFE ALT @ Hans-Rosenthal-Haus
Okt 11 um 15:00

Alarmstufe Alt.

 

(c) Theater der Erfahrungen

Die jüngsten Entwicklungen sind wirklich alarmierend: Die Alten werden immer älter, immer fitter und immer mehr! Und obendrein wollen sie natürlich auch noch was vom Leben haben. Da bleiben Konflikte mit den nachfolgenden Generationen natürlich nicht aus …

Und so beschäftigt sich der OstSchwung in seiner neuen Produktion nicht nur mit den Befindlichkeiten und Sorgen der Alten, sondern auch mit denen der Jungen, wobei  die Spielerinnen und Spieler im Alter von 68 bis 81 Jahren den verschiedensten Fragen auf den Grund gehen:

Warum können die Jungen die Alten einfach nicht verstehen?
Wie sozial sind soziale Renten?
Warum können die Alten die Jungen einfach nicht verstehen?
Warum muss die neueste Technik zu immer neue Problemen führen?
Und: Was wird denn jetzt aus Opa?

 

Eintritt kann erhoben werden – wir bitten um Anmeldung unter 030 / 39 50 14 18.

Okt
19
Fr
2018
Theater Elektra: Mausefallen im Tresor @ Kulturhaus Spandau
Okt 19 um 20:00

Mausefallen im Tresor

Kriminalkomödie in vier Akten von Christiane Cavazzini

 

(c) Theater Elektra

Geld soll ja bekanntlich beruhigen. Bei Phil ist es anders, seitdem Geld im Haus ist, ist er die Unruhe in Person. Warum musste auch der Käufer seines alten Hauses eine Million in bar bezahlen? Und warum sind ausgerechnet heute die Banken geschlossen? Außerdem ist er anscheinend nicht der einzige im Haus, den das Geld interessiert.

Da wäre seine Frau Carmen, macht sie gemeinsame Sache mit dem Nachbarn Alex? Und hat dessen Mutter Margot nur Interesse am Personal? Das besteht aus Olga und Boris Jelzin (nicht verwandt mit dem ehemaligen Chef von Russland). Was haben die beiden vor?

Noch komplizierter wird es, als Luzia und Henry Estevan – Verwandtschaft aus Bolivien – auftauchen und noch mehr Bargeld mitbringen. Wohin mit dem Geld, welches Versteck ist sicher?

Zu allem Überfluss ist laut der smarten Kriminalkommissarin Mia Stubinsky ein Einbrecher in der Gegend unterwegs.

Phil sieht das Geld schon entschwinden, da kommt ihm die rettende Idee…

Okt
20
Sa
2018
Theater Elektra: Mausefallen im Tresor @ Kulturhaus Spandau
Okt 20 um 18:00

Mausefallen im Tresor

Kriminalkomödie in vier Akten von Christiane Cavazzini

 

(c) Theater Elektra

Geld soll ja bekanntlich beruhigen. Bei Phil ist es anders, seitdem Geld im Haus ist, ist er die Unruhe in Person. Warum musste auch der Käufer seines alten Hauses eine Million in bar bezahlen? Und warum sind ausgerechnet heute die Banken geschlossen? Außerdem ist er anscheinend nicht der einzige im Haus, den das Geld interessiert.

Da wäre seine Frau Carmen, macht sie gemeinsame Sache mit dem Nachbarn Alex? Und hat dessen Mutter Margot nur Interesse am Personal? Das besteht aus Olga und Boris Jelzin (nicht verwandt mit dem ehemaligen Chef von Russland). Was haben die beiden vor?

Noch komplizierter wird es, als Luzia und Henry Estevan – Verwandtschaft aus Bolivien – auftauchen und noch mehr Bargeld mitbringen. Wohin mit dem Geld, welches Versteck ist sicher?

Zu allem Überfluss ist laut der smarten Kriminalkommissarin Mia Stubinsky ein Einbrecher in der Gegend unterwegs.

Phil sieht das Geld schon entschwinden, da kommt ihm die rettende Idee…

Okt
21
So
2018
Theater Elektra: Mausefallen im Tresor @ Kulturhaus Spandau
Okt 21 um 16:00

Mausefallen im Tresor

Kriminalkomödie in vier Akten von Christiane Cavazzini

 

(c) Theater Elektra

Geld soll ja bekanntlich beruhigen. Bei Phil ist es anders, seitdem Geld im Haus ist, ist er die Unruhe in Person. Warum musste auch der Käufer seines alten Hauses eine Million in bar bezahlen? Und warum sind ausgerechnet heute die Banken geschlossen? Außerdem ist er anscheinend nicht der einzige im Haus, den das Geld interessiert.

Da wäre seine Frau Carmen, macht sie gemeinsame Sache mit dem Nachbarn Alex? Und hat dessen Mutter Margot nur Interesse am Personal? Das besteht aus Olga und Boris Jelzin (nicht verwandt mit dem ehemaligen Chef von Russland). Was haben die beiden vor?

Noch komplizierter wird es, als Luzia und Henry Estevan – Verwandtschaft aus Bolivien – auftauchen und noch mehr Bargeld mitbringen. Wohin mit dem Geld, welches Versteck ist sicher?

Zu allem Überfluss ist laut der smarten Kriminalkommissarin Mia Stubinsky ein Einbrecher in der Gegend unterwegs.

Phil sieht das Geld schon entschwinden, da kommt ihm die rettende Idee…

 

An den Sonntagen bietet das Theater Elektra vor den Vorstellungen ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen gegen einen Kostenbeitrag in der Galerie des Kulturhaus Spandau an.

Okt
26
Fr
2018
Theater Elektra: Mausefallen im Tresor @ Kulturhaus Spandau
Okt 26 um 20:00

Mausefallen im Tresor

Kriminalkomödie in vier Akten von Christiane Cavazzini

 

(c) Theater Elektra

Geld soll ja bekanntlich beruhigen. Bei Phil ist es anders, seitdem Geld im Haus ist, ist er die Unruhe in Person. Warum musste auch der Käufer seines alten Hauses eine Million in bar bezahlen? Und warum sind ausgerechnet heute die Banken geschlossen? Außerdem ist er anscheinend nicht der einzige im Haus, den das Geld interessiert.

Da wäre seine Frau Carmen, macht sie gemeinsame Sache mit dem Nachbarn Alex? Und hat dessen Mutter Margot nur Interesse am Personal? Das besteht aus Olga und Boris Jelzin (nicht verwandt mit dem ehemaligen Chef von Russland). Was haben die beiden vor?

Noch komplizierter wird es, als Luzia und Henry Estevan – Verwandtschaft aus Bolivien – auftauchen und noch mehr Bargeld mitbringen. Wohin mit dem Geld, welches Versteck ist sicher?

Zu allem Überfluss ist laut der smarten Kriminalkommissarin Mia Stubinsky ein Einbrecher in der Gegend unterwegs.

Phil sieht das Geld schon entschwinden, da kommt ihm die rettende Idee…

Okt
27
Sa
2018
Theater Elektra: Mausefallen im Tresor @ Kulturhaus Spandau
Okt 27 um 18:00

Mausefallen im Tresor

Kriminalkomödie in vier Akten von Christiane Cavazzini

 

(c) Theater Elektra

Geld soll ja bekanntlich beruhigen. Bei Phil ist es anders, seitdem Geld im Haus ist, ist er die Unruhe in Person. Warum musste auch der Käufer seines alten Hauses eine Million in bar bezahlen? Und warum sind ausgerechnet heute die Banken geschlossen? Außerdem ist er anscheinend nicht der einzige im Haus, den das Geld interessiert.

Da wäre seine Frau Carmen, macht sie gemeinsame Sache mit dem Nachbarn Alex? Und hat dessen Mutter Margot nur Interesse am Personal? Das besteht aus Olga und Boris Jelzin (nicht verwandt mit dem ehemaligen Chef von Russland). Was haben die beiden vor?

Noch komplizierter wird es, als Luzia und Henry Estevan – Verwandtschaft aus Bolivien – auftauchen und noch mehr Bargeld mitbringen. Wohin mit dem Geld, welches Versteck ist sicher?

Zu allem Überfluss ist laut der smarten Kriminalkommissarin Mia Stubinsky ein Einbrecher in der Gegend unterwegs.

Phil sieht das Geld schon entschwinden, da kommt ihm die rettende Idee…

Okt
28
So
2018
Theater Elektra: Mausefallen im Tresor @ Kulturhaus Spandau
Okt 28 um 16:00

Mausefallen im Tresor

Kriminalkomödie in vier Akten von Christiane Cavazzini

 

(c) Theater Elektra

Geld soll ja bekanntlich beruhigen. Bei Phil ist es anders, seitdem Geld im Haus ist, ist er die Unruhe in Person. Warum musste auch der Käufer seines alten Hauses eine Million in bar bezahlen? Und warum sind ausgerechnet heute die Banken geschlossen? Außerdem ist er anscheinend nicht der einzige im Haus, den das Geld interessiert.

Da wäre seine Frau Carmen, macht sie gemeinsame Sache mit dem Nachbarn Alex? Und hat dessen Mutter Margot nur Interesse am Personal? Das besteht aus Olga und Boris Jelzin (nicht verwandt mit dem ehemaligen Chef von Russland). Was haben die beiden vor?

Noch komplizierter wird es, als Luzia und Henry Estevan – Verwandtschaft aus Bolivien – auftauchen und noch mehr Bargeld mitbringen. Wohin mit dem Geld, welches Versteck ist sicher?

Zu allem Überfluss ist laut der smarten Kriminalkommissarin Mia Stubinsky ein Einbrecher in der Gegend unterwegs.

Phil sieht das Geld schon entschwinden, da kommt ihm die rettende Idee…

 

An den Sonntagen bietet das Theater Elektra vor den Vorstellungen ab 14:30 Uhr Kaffee und Kuchen gegen einen Kostenbeitrag in der Galerie des Kulturhaus Spandau an.

Nov
3
Sa
2018
Theaterwerkstatt Kladow e. V. – Pension Schöller @ Festsaal Haus Ernst - Hoppe, Haus 3
Nov 3 um 17:00

Pension Schöller

Schwank von C. Laufs und W. Jacoby

 

Bearbeitung: G. Kannbach

 

(c) Theaterwerkstatt Kladow e. V.

Der Landgutbesitzer Philipp Klapproth möchte gerne bei seinen Freunden und Vereinskameraden zu Hause mit einem besonders verrückten Erlebnis brillieren. Er hat den Wunsch an einem musikalischen Gesellschaftsabend in einer privaten Irrenanstalt teilzunehmen. In der nahegelegenen Stadt bittet er seinen Neffen um diesen Gefallen und verspricht ihm im Gegenzug Geld für ein eigenes Geschäft vorzuschießen. Dieser würde gerne auf diesen Deal eingehen, kennt jedoch keine Irrenanstalt. Sein Freund, ein Künstler schlägt vor den Onkel zu einer Soirée in die Pension Schöller mitzunehmen und die dortigen Gäste als Irre auszugeben.

Tatsächlich amüsiert sich Klapproth auf dem Gesellschaftsabend in der Pension köstlich über die etwas extrovertierten Gäste, aber auch Pensionsbetreiber, die er tatsächlich alle für verrückt hält. Die „Herzschmerz“ Schriftstellerin, den Schauspielschüler mit Sprachfehler, den reizbaren Major a.D., den Tierfänger und Weltenbummler, Schöllers Schwägerin, die in allen Männern Heiratskandidaten für ihre Tochter sieht und Schöller selbst.

Nachdem Philipp Klapproth auf sein Landgut zurückgekehrt ist, wird die friedliche Idylle jedoch bald durch das Auftauchen sämtlicher Personen aus der Pension gestört. Dies treibt ihn selbst fast an den Rand des Wahnsinns. Kann er diese „gefährliche“ Situation meistern?

Nov
4
So
2018
Theaterwerkstatt Kladow e. V. – Pension Schöller @ Festsaal Haus Ernst - Hoppe, Haus 3
Nov 4 um 17:00

Pension Schöller

Schwank von C. Laufs und W. Jacoby

 

Bearbeitung: G. Kannbach

 

(c) Theaterwerkstatt Kladow e. V.

Der Landgutbesitzer Philipp Klapproth möchte gerne bei seinen Freunden und Vereinskameraden zu Hause mit einem besonders verrückten Erlebnis brillieren. Er hat den Wunsch an einem musikalischen Gesellschaftsabend in einer privaten Irrenanstalt teilzunehmen. In der nahegelegenen Stadt bittet er seinen Neffen um diesen Gefallen und verspricht ihm im Gegenzug Geld für ein eigenes Geschäft vorzuschießen. Dieser würde gerne auf diesen Deal eingehen, kennt jedoch keine Irrenanstalt. Sein Freund, ein Künstler schlägt vor den Onkel zu einer Soirée in die Pension Schöller mitzunehmen und die dortigen Gäste als Irre auszugeben.

Tatsächlich amüsiert sich Klapproth auf dem Gesellschaftsabend in der Pension köstlich über die etwas extrovertierten Gäste, aber auch Pensionsbetreiber, die er tatsächlich alle für verrückt hält. Die „Herzschmerz“ Schriftstellerin, den Schauspielschüler mit Sprachfehler, den reizbaren Major a.D., den Tierfänger und Weltenbummler, Schöllers Schwägerin, die in allen Männern Heiratskandidaten für ihre Tochter sieht und Schöller selbst.

Nachdem Philipp Klapproth auf sein Landgut zurückgekehrt ist, wird die friedliche Idylle jedoch bald durch das Auftauchen sämtlicher Personen aus der Pension gestört. Dies treibt ihn selbst fast an den Rand des Wahnsinns. Kann er diese „gefährliche“ Situation meistern?

Nov
10
Sa
2018
Theaterwerkstatt Kladow e. V. – Pension Schöller @ Festsaal Haus Ernst - Hoppe, Haus 3
Nov 10 um 17:00

Pension Schöller

Schwank von C. Laufs und W. Jacoby

 

Bearbeitung: G. Kannbach

 

(c) Theaterwerkstatt Kladow e. V.

Der Landgutbesitzer Philipp Klapproth möchte gerne bei seinen Freunden und Vereinskameraden zu Hause mit einem besonders verrückten Erlebnis brillieren. Er hat den Wunsch an einem musikalischen Gesellschaftsabend in einer privaten Irrenanstalt teilzunehmen. In der nahegelegenen Stadt bittet er seinen Neffen um diesen Gefallen und verspricht ihm im Gegenzug Geld für ein eigenes Geschäft vorzuschießen. Dieser würde gerne auf diesen Deal eingehen, kennt jedoch keine Irrenanstalt. Sein Freund, ein Künstler schlägt vor den Onkel zu einer Soirée in die Pension Schöller mitzunehmen und die dortigen Gäste als Irre auszugeben.

Tatsächlich amüsiert sich Klapproth auf dem Gesellschaftsabend in der Pension köstlich über die etwas extrovertierten Gäste, aber auch Pensionsbetreiber, die er tatsächlich alle für verrückt hält. Die „Herzschmerz“ Schriftstellerin, den Schauspielschüler mit Sprachfehler, den reizbaren Major a.D., den Tierfänger und Weltenbummler, Schöllers Schwägerin, die in allen Männern Heiratskandidaten für ihre Tochter sieht und Schöller selbst.

Nachdem Philipp Klapproth auf sein Landgut zurückgekehrt ist, wird die friedliche Idylle jedoch bald durch das Auftauchen sämtlicher Personen aus der Pension gestört. Dies treibt ihn selbst fast an den Rand des Wahnsinns. Kann er diese „gefährliche“ Situation meistern?

Nov
11
So
2018
Theaterwerkstatt Kladow e. V. – Pension Schöller @ Festsaal Haus Ernst - Hoppe, Haus 3
Nov 11 um 17:00

Pension Schöller

Schwank von C. Laufs und W. Jacoby

 

Bearbeitung: G. Kannbach

 

(c) Theaterwerkstatt Kladow e. V.

Der Landgutbesitzer Philipp Klapproth möchte gerne bei seinen Freunden und Vereinskameraden zu Hause mit einem besonders verrückten Erlebnis brillieren. Er hat den Wunsch an einem musikalischen Gesellschaftsabend in einer privaten Irrenanstalt teilzunehmen. In der nahegelegenen Stadt bittet er seinen Neffen um diesen Gefallen und verspricht ihm im Gegenzug Geld für ein eigenes Geschäft vorzuschießen. Dieser würde gerne auf diesen Deal eingehen, kennt jedoch keine Irrenanstalt. Sein Freund, ein Künstler schlägt vor den Onkel zu einer Soirée in die Pension Schöller mitzunehmen und die dortigen Gäste als Irre auszugeben.

Tatsächlich amüsiert sich Klapproth auf dem Gesellschaftsabend in der Pension köstlich über die etwas extrovertierten Gäste, aber auch Pensionsbetreiber, die er tatsächlich alle für verrückt hält. Die „Herzschmerz“ Schriftstellerin, den Schauspielschüler mit Sprachfehler, den reizbaren Major a.D., den Tierfänger und Weltenbummler, Schöllers Schwägerin, die in allen Männern Heiratskandidaten für ihre Tochter sieht und Schöller selbst.

Nachdem Philipp Klapproth auf sein Landgut zurückgekehrt ist, wird die friedliche Idylle jedoch bald durch das Auftauchen sämtlicher Personen aus der Pension gestört. Dies treibt ihn selbst fast an den Rand des Wahnsinns. Kann er diese „gefährliche“ Situation meistern?

Nov
14
Mi
2018
VBA-Vorstandssitzung @ Geschäftsstelle
Nov 14 um 19:00 – 21:00
Nov
16
Fr
2018
Kabarett Korsett @ Gemeinschaftshaus Lichtenrade
Nov 16 um 20:00
Kabarett Korsett @ Gemeinschaftshaus Lichtenrade | Berlin | Berlin | Deutschland

Eintritt frei – Vorbestellungen sind erwünscht.

Bestellte Karten sollen bis 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden.

Nov
17
Sa
2018
Theaterwerkstatt Kladow e. V. – Pension Schöller @ Festsaal Haus Ernst - Hoppe, Haus 3
Nov 17 um 17:00

Pension Schöller

Schwank von C. Laufs und W. Jacoby

 

Bearbeitung: G. Kannbach

 

(c) Theaterwerkstatt Kladow e. V.

Der Landgutbesitzer Philipp Klapproth möchte gerne bei seinen Freunden und Vereinskameraden zu Hause mit einem besonders verrückten Erlebnis brillieren. Er hat den Wunsch an einem musikalischen Gesellschaftsabend in einer privaten Irrenanstalt teilzunehmen. In der nahegelegenen Stadt bittet er seinen Neffen um diesen Gefallen und verspricht ihm im Gegenzug Geld für ein eigenes Geschäft vorzuschießen. Dieser würde gerne auf diesen Deal eingehen, kennt jedoch keine Irrenanstalt. Sein Freund, ein Künstler schlägt vor den Onkel zu einer Soirée in die Pension Schöller mitzunehmen und die dortigen Gäste als Irre auszugeben.

Tatsächlich amüsiert sich Klapproth auf dem Gesellschaftsabend in der Pension köstlich über die etwas extrovertierten Gäste, aber auch Pensionsbetreiber, die er tatsächlich alle für verrückt hält. Die „Herzschmerz“ Schriftstellerin, den Schauspielschüler mit Sprachfehler, den reizbaren Major a.D., den Tierfänger und Weltenbummler, Schöllers Schwägerin, die in allen Männern Heiratskandidaten für ihre Tochter sieht und Schöller selbst.

Nachdem Philipp Klapproth auf sein Landgut zurückgekehrt ist, wird die friedliche Idylle jedoch bald durch das Auftauchen sämtlicher Personen aus der Pension gestört. Dies treibt ihn selbst fast an den Rand des Wahnsinns. Kann er diese „gefährliche“ Situation meistern?

Kabarett Korsett @ Gemeinschaftshaus Lichtenrade
Nov 17 um 18:00
Kabarett Korsett @ Gemeinschaftshaus Lichtenrade | Berlin | Berlin | Deutschland

Eintritt frei – Vorbestellungen sind erwünscht.

Bestellte Karten sollen bis 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden.

Nov
18
So
2018
Kabarett Korsett @ Gemeinschaftshaus Lichtenrade
Nov 18 um 16:00
Kabarett Korsett @ Gemeinschaftshaus Lichtenrade | Berlin | Berlin | Deutschland

Eintritt frei – Vorbestellungen sind erwünscht.

Bestellte Karten sollen bis 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung abgeholt werden.

Theaterwerkstatt Kladow e. V. – Pension Schöller @ Festsaal Haus Ernst - Hoppe, Haus 3
Nov 18 um 17:00

Pension Schöller

Schwank von C. Laufs und W. Jacoby

 

Bearbeitung: G. Kannbach

 

(c) Theaterwerkstatt Kladow e. V.

Der Landgutbesitzer Philipp Klapproth möchte gerne bei seinen Freunden und Vereinskameraden zu Hause mit einem besonders verrückten Erlebnis brillieren. Er hat den Wunsch an einem musikalischen Gesellschaftsabend in einer privaten Irrenanstalt teilzunehmen. In der nahegelegenen Stadt bittet er seinen Neffen um diesen Gefallen und verspricht ihm im Gegenzug Geld für ein eigenes Geschäft vorzuschießen. Dieser würde gerne auf diesen Deal eingehen, kennt jedoch keine Irrenanstalt. Sein Freund, ein Künstler schlägt vor den Onkel zu einer Soirée in die Pension Schöller mitzunehmen und die dortigen Gäste als Irre auszugeben.

Tatsächlich amüsiert sich Klapproth auf dem Gesellschaftsabend in der Pension köstlich über die etwas extrovertierten Gäste, aber auch Pensionsbetreiber, die er tatsächlich alle für verrückt hält. Die „Herzschmerz“ Schriftstellerin, den Schauspielschüler mit Sprachfehler, den reizbaren Major a.D., den Tierfänger und Weltenbummler, Schöllers Schwägerin, die in allen Männern Heiratskandidaten für ihre Tochter sieht und Schöller selbst.

Nachdem Philipp Klapproth auf sein Landgut zurückgekehrt ist, wird die friedliche Idylle jedoch bald durch das Auftauchen sämtlicher Personen aus der Pension gestört. Dies treibt ihn selbst fast an den Rand des Wahnsinns. Kann er diese „gefährliche“ Situation meistern?

Dez
12
Mi
2018
VBA-Vorstandssitzung @ Geschäftsstelle
Dez 12 um 19:00 – 21:00